Ergotherapie

Ergotherapie I (motorisch-funktionell)

Ergotherapie I (motorisch-funktionell)

Motorisch-funktionelle Übungen sind gezielte Bewegungsübungen der Ergotherapie. Diese werden bei uns im Haus mit speziell entwickelten und angepassten Materialien, Übungsgeräten und therapeutischen Spielen durchgeführt. Darüber hinaus werden auch kreative Techniken zur Behandlung eingesetzt.

Beispiele unserer motorisch-funktionellen Ergotherapien:
  • Gruppentherapie: Sitz-Gymnastik, Kreativgruppe
  • Einzeltherapie: handwerkliche Techniken mit Ton, Therapieknete, Peddigrohr, Basteln, Mosaik
Ergotherapie II (senso-motorisch)

Ergotherapie II (senso-motorisch)

Die senso-motorische Behandlung dient bei uns der gezielten Ergotherapie krankheitsbedingter Störungen der senso-motorischen und perzeptiven Funktionen und der daraus resultierenden Fähigkeitsstörungen. Die senso-motorische Behandlung ist ein komplexes Behandlungsverfahren der Ergotherapie mit mehreren Therapiezielen wie beispielsweise Verbesserung der Grob- und Feinmotorik sowie des Gleichgewichtssinns und Steigerung der Konzentration und Aufmerksamkeit sowie der gesamten Koordination.

Beispiele unserer senso-motorischen Ergotherapien:
  • Snoezelen
  • verschiedene Wahrnehmungstherapien

ZURÜCK

Diese Seite teilen, mailen oder drucken